FLECKENKIEKER

Kultur & Politik für Neumünster & Umzu

Warum die Schleswig-Holsteiner die glücklichsten Deutschen sind

Der neue Glücksatlas der Deutschen Post hat es gezeigt, die Schleswig-Holsteiner sind die glücklichsten Deutschen. Zumindest wenn man nach der jüngsten Befragung geht, sind wir bundesweit auf Platz 1.. Ich frage mich… warum? Warum sind wir glücklich? Und ist glücklich überhaupt der richtige Begriff dafür – ist „glücklich sein“ nicht nur ein kurzer Zustand? Sollte man nicht eigentlich von Zufriedenheit oder etwas Anderem sprechen? Und was macht diese Zufriedenheit ausgerechnet in Schleswig- Holstein aus?

Fragt man Touristen und Urlauber warum sie ausgerechnet in SH Urlaub machen, heißt es oft die Luft sei so gut, …das Meer ist schön. Die Menschen eher wie das Wetter – leicht unterkühlt und doch sind sie offensichtlich die Glücklichsten.

Das Bundesland zwischen den Meeren zeichnet sich nicht gerade dadurch aus, dass unsere Lebensqualität besser oder die Löhne höher sind. Laut des Glücksatlas sind es die Familie und die eigenen vier Wände, die da für persönliches Glück sprechen. Geburtenrückgang und die ständig steigenden Mietpreise inklusive Wohnungsnot sprechen jedoch nicht wirklich für diese Argumente. Das überzeugt mich noch nicht. Was ist es dann?

So höre ich mich in meiner Familie und meinem Bekanntenkreis um. Es gibt nicht Viele die gerade „glücklich“ sind. Berufliche Situationen und gesundheitliche Einschränkungen machen die Antwort auf das Glückprinzip schwierig, doch Eines lasst mich hellhörig werden. „Es geht nicht darum ständig glücklich zu sein, es geht darum Dinge annehmen zu können, gelassen zu sein und so glückliche Momente besser auskosten zu können“. Ich denke an Schleswig-Holstein und die Menschen, die in unserem Land leben. Jahrzehntelang mussten unsere Vorfahren  den Widrigkeiten der Natur trotzen, einfach weitermachen. Sei es in der Seefahrt oder auf dem Land. Unsere Bauern haben heute immer noch zu kämpfen. Desolate Milchpreise, Geflügelpest etc. . Doch eines mussten die Schleswig-Holsteiner lernen: Gelassenheit. Ist es also die Gelassenheit, die dazu beiträgt Glück zu empfinden? Ich denke nach… wer war nochmal der Gelassenste von allen?- richtig Buddha! Der sagt über das Glück so schöne Dinge wie:“Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg. Lerne loszulassen – das ist der Schlüssel zum Glück. Denn das Glück liegt in uns, nicht in den Dingen“ Loslassen, gelassen sein. Das überzeugt mich nun doch.

Da fällt mir ein: „Rüm Hart klaar Kimming“* (reines Herz und klarer Horizont- mit sich selbst im Reinen sein) Ich denke, DAS ist dann unser Glücksprinzip. Wir sind nicht nur die glücklichsten sondern auch die gelassensten Deutschen!

Bodo Wartke traf auf „kompromissbereites“ Publikum im Kieler Schloss

Wenn Klavierkabarett in Reimkultur, dann Bodo Wartke. Das dachten sich auch am letzten Donnerstag 1100 Menschen und gingen daraufhin ins Kieler Schloss. Dort gastierte der junge Kabarettist und beglückte die Zuschauer mit seinem neuen Programm „Was, wenn doch..“http://www.bodowartke.de/waswenndoch

Bodo Wartke, 1977 in Hamburg geboren, macht Klavierkabarett, was bedeutet, dass er in der Regel allein auftritt und seine Lieder dabei auf dem Flügel begleitet. Musik und Texte stammen fast alle aus eigener Feder. Die Texte sind meist deutsch; sie zeichnen sich durch virtuose Wortspiele, originelle Rhythmen und pointierte Reime aus. Ein häufig wiederkehrendes Thema ist die Liebe, die er meist in komischer, aber auch in ernster Form thematisiert. Am Donnerstagabend traf Bodo Wartke auf ein sehr altersgemischtes Publikum. Die Zuschauer erhielten eine gelungene Zusammenstellung von neuen und alten Liedern, von Geschichten über unkomplizierte Frauen, Weltschmerz, Gangster Rap und Varianten der Zauberflöte. Letzteres war besonders amüsant, als er erklärte warum man Opernsänger nur schwer verstünde und demonstrierte dies durch ambitioniertes Vortragen anhand einer Szene aus besagter Oper. Alles natürlich mit dem bekannten Augenzwinkern. Der Saal tobte.

In seinem aktuellen und zugleich fünften Klavierkabarettproramm, macht er sich sinnend und singend auf dem Weg zum Perspektivwechsel und nimmt die Zuschauer hörbar mit. Im Programm „Was, wenn doch“ geht es wieder um Liebe: ob unerfüllt, der zu dritt, die richtige Frau gefunden oder doch aufs falsche Pferd gesetzt zu haben sowie was bei widersprüchlichen Gefühlen zu tun ist. Zusammen mit seiner langjährigen Bühnenpartnerin Melanie Haupt überzeugte er erneut, auch und gerade mit dem Stück „Quand même je t’aime“https://www.youtube.com/watch?v=gKZFxvq8UNQ

Wurde alles gesagt? Nein, denn „Oper ist wenn dicke Frauen schreien“ das und andere Kindheitserinnerungen hinterließ er dem Publikum und verabschiedete sich gegen kurz nach 22:00 Uhr von der Bühne. Gelungener Abend!

Weitere Termine im Norden :

21.11.17     HH Abaton Kino
21.02.17     Lübeck MuK
23.02.18     Rostock Volkstheater
08.04.17     HH Schmid Theater
09.04.17     HH Schmid Theater
10.04.17     HH Schmid Theater
11.04.17     HH Schmid Theater

Reitturnier CSI Holstein International

Das internationale Reitturnier vom 25. bis 29. Oktober 2017 wurde gestern in den Holstenhallen beendet und erfreute sich wieder einmal großer Beliebtheit. Am Samstag Abend konnten die Zuschauer einen spannenden Wettkampf im Rahmen des Großen Preises verfolgen.  Im letzten Jahr zitterten sie noch mit dem Reiter Jörg Naeve aus Bovenau, der das SHS Holstein International gewann. In diesem Jahr brachten ihm, vor allem Hufeisen, weniger Glück. Er verlor zwei auf seiner Runde und schaffte es nicht die Zeit seiner Reiterkollegin Jennifer Pedersen aus Dänemark zu schlagen. Diese gewann dann mit ihrem Pferd Didam 2 den „Grand Prix“.
Mit den internationalen Ponyreitern kamen alleine über 20 Starter aus dem benachbarten Dänemark in die Holstenhallen. Vertreten waren Reiter aus insgesamt 14 Nationen. Auch in diesem Jahr war das Starterfeld in den Veranstaltungstagen mit Stars durchsetzt: Es starteten gestandene Welt- und Europameister gegen die frisch gekürten Europa- und Deutsche Meister in den Nachwuchsklassen und fast alle Landesmeister 2017 aus Holstein und Hamburg.

Außerdem nicht fehlen durfte natürlich wieder als Highlight, die mehrfach ausgezeichnete Initiative „Jungs auf Pferd“  http://www.jungsaufspferd.de/Beim Staffettenspringen ging es in 2er Teams darum, einen Parcour möglichst schnell zu bewältigen. Ein Teammitglied nahm die Hürden hoch zu Ross, der Mitstreiter musste dann im Anschluss den Parcour ablaufen und über kleinere Hürden springen. Das alles in Verkleidung. Es überzeugte am Ende das Team „Blues Brothers“. Besonderer Hingucker: Team „Tussi“ mit wahren Entertainerqualitäten.

Der Sonntag stand dann wieder ganz im Zeichen der Jugend, sowohl mit den CSI-Pony-Touren, als auch mit dem Finale des „Holsteiner Masters Jugend Team Cup“. Dieser „Cup“ wurde als Teamwettbewerb im Nationenpreismodus durchgeführt und war seit Jahren bei der Baltic Horse Show Stammgast. Gespannt waren alle ganz besonders auf die neuen nationalen Finales am Sonntagnachmittag. Dabei konnten das Team „Kaufhaus Stolz“ und im Teamspringen das Team „BIB“ überzeugen.
Während die internationalen Gäste schon mal die Heimreise antraten, wurde es ernst für die Teilnehmer am Balios Hunter Cup Finale. Als Sieger ging in der 85 cm Klasse Anna-Katharina Bartels mit 8,2 Punkten hervor. In der 95 cm Klasse war es Jennifer Wüstefeld mit 8,7 Punkten.

Wie Kommentator Peter Schultes erklärte, stammte der Balios Hunter Cup aus den U.S.A.. https://www.mein-balios.com/hunter-cup

Dabei handele es sich aber hierzulande allerdings um eine etwas andere Prüfung und einen anderen Stil. Der Balios Hunter Cup sei ein gutes Turnier für alle Amateure und Erwachsenen, die wieder einen Einstieg in das Springreiten finden wollen. Es geht dabei um eine Kombination aus Springprüfung und Stilspringen. Nach jeder Runde erhielten die Reiter ein fachliches Feedback. Gefördert wird dieser Cup seit 6 Jahren von der Futtermittelherstellerfirma Plambeck aus Brügge. Die Bezeichnung 85 und 95 sind auf die Höhen der Hindernisse zurückzuführen. Im Allgemeinen reichen diese von 75-115cm. Jedes Jahr gibt es mehr Nennungen (Teilnehmer). Waren es in der Anfangszeit nur ca. 15-20 Nennungen, gab es in diesem Jahr schon 100!
Wer erneut im nächsten Jahr Lust hat die Holstenhallen zu besuchen, Pferdegeruch zu atmen, beim Kaffee oder Bier die neuen Züchtertipps auszutauschen, Sonderangebote in der wiederum erweiterten  Ausstellung zu sichten oder das reichhaltige gastronomische Angebot, bei freiem Eintritt, zu nutzen. Dem kann ich diese Veranstaltung nur wärmstens ans Herz legen. http://www.shs-holstein-international.de/

55. Trakehner Hengstmarkt in den Holstenhallen zu Neumünster

Am Sonntag endete der alljährliche Trakehner Hengstmarkt.
…„Es gibt Männer auf der Welt bei denen macht man keinen Fehler“… so versuchte der Auktionator am Sonntagnachmittag die Züchter zu animieren möglichst hoch für die ausgezeichneten Junghengste zu bieten. 34 Tiere hatten es nach der Körung in den Katalog geschafft. 2 Auktionen und ein vielfältiges Rahmenprogramm rundeten die Veranstaltung für ein internationales Publikum ab.

Die Trakehner gehören seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Zuchtpferden. Auch wenn die Zucht dieser Pferderasse zunächst für die Kavallerie in Ostpreußen Hauptaufgabe war. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde bereits auf die Vollblüter gesetzt. Härte und Leistungsbereitschaft – das sind die Eigenschaften dieser Pferde und genau dies sollte sich als wichtiger Vorteil für die aufstrebende Sportreiterei herausstellen.
Aufgrund seiner frühen Ausrichtung für Ausdauer- und später Sportzwecke, hat der Trakehner den Landespferdezuchten wichtige Impulse geben können. Als echte Alternative und sinnvolle Ergänzung zum Vollblut halfen Trakehner Hengste nach dem Krieg, Reitpferdepoints in den Landespferdezuchten zu verankern.
Am Wochenende ging es ebenfalls um Zuchtvoraussetzungen. Siegerhengst 2017 ist „Kaiser Milton“. Großartiger Bewegegungshengst und Ausnahme-Youngster. Für 320.000 Euro wurde er an den Klosterhof Medingen verkauft.

Bei der Auktion der Fohlen erzielte „Helia“ einen Preis von 20.000 Euro. Die Stute „St.pru.pr.st.Krishna“ 60.000 EUR. Ein schöner Moment für die Zuschauer war, als der Auktionator bei einer Summe von 26.000 Euro einen Bieter zum höheren Gebot zu bewegen wollte indem er eine Stute ans Podest positionieren ließ. Diese schaute dann den potenziellen Bieter an und wieherte sehr auffordernd und zur großen Freude des Publikums. Dennoch ließ sich der Bieter nicht erweichen und das Gebot ging somit an jemand anderen.

Der Auktionator war sich indes sicher, dass die Tiere ihren neuen Besitzern noch viele Erfolge bescheren werden.

Neumünsteraner Wasser einwandfrei

Im letzten Jahr kam es in unserer Stadt zu einem Keimbefall im Trinkwasser. Tagelang musste dieses, besonders für Kinder und immungeschwächte Menschen abgekocht werden. Aber wie steht es mit der momentanen Trinkwasserqualität? Wenn man bedenkt, dass ein Mensch an einem Tag in etwa 125 Liter sauberes Wasser benötigt. Ist das schon eine ganze Menge.

Diese Wassermengen beziehen wir von den Stadtwerken Neumünster. Täglich liefern sie rund 16 Millionen Liter Wasser an 90.000 Einwohner. Kontrolliert wird oft und viel. Aber oder gerade deswegen: das in Neumünster aus 120 Metern Tiefe geförderte Grundwasser ist bakteriologisch einwandfrei. Kühl, geruchlos, klar, geschmacklich einwandfrei, frei von Krankheitserregern, nicht gesundheitsschädlich, keimarm, wenig gelöste Stoffe – das sind die Anforderungen an unser Trinkwasser.

Seit dem Keimbefall im letzten Jahr kam es zu keinen weiteren Zwischenfällen. Aber wie wird unser Trinkwasser kontrolliert? Die SWN erklärt, dass einmal wöchentlich eine mikrobiologische Untersuchung stattfindet. Das Gesundheitsamt wird dann unterrichtet. Außerdem wird in regelmäßigen Abständen eine ausführliche chemische Analyse mit dem Kieler UCL Labor und dem UKSH Kiel durchgeführt.

Der aktuelle Laborbericht dazu ist online nachzulesen unter diesem Link.

Über die gesetzlich vorgeschriebene Anzahl bakteriologischer und chemischer Analysen weit hinaus entnimmt SWN jährlich mehr als 450 Proben. Sie bestätigen regelmäßig: Ob Arzneimittelrückstände, Pflanzenschutzmittel, Nitrat oder Nitrit – die Werte im SWN-Trinkwasser liegen weit unter den vorgegebenen Grenzwerten. Bürger können sich zusätzlich auf stadtwerke-neumuenster.de über weitere Untersuchungen und den Härtegrad des Wassers informieren.https://www.stadtwerke-neumuenster.de/

Das aufbereitete Wasser wird in Reimwasserbehältern gespeichert. Dadurch kann die gleichmäßig zu betreibende Rohwasserförderung und Aufbereitungsanlage mit dem unterschiedlichem Verbrauch der Kunden ausgeglichen werden. Die Netzförderpumpen fördern das Wasser nach aktueller Bedarfsmenge aus dem Reimwasserbehälter ins Rohrnetz und erzeugen automatisch in Abhängigkeit vom Wasserstand im Wasserturm einen gleichbleibenden Druck im Netz.

Somit können Sie sich getrost morgen früh duschen, Zähne putzen und ihren Kaffee oder Tee zum Frühstück genießen. Neumünsters Trinkwasser ist von hervorragender Qualität und viele Menschen arbeiten täglich daran, damit das auch so bleibt.