20 Platten – die Sie in Ihrem Leben gehört haben sollten

Musik Streaming ist super, Downloads sind cool und CDs nett, aber für echte Musikliebhaber geht kein Weg an der echten Schallplatte vorbei. Das Ritual die Scheibe aus der Hülle zu nehmen, das Aufsetzen der Nadel und dann den unverfängliche Sound klingen zu lassen – macht doch erst das Musikerlebnis aus. In den letzten 5 Jahren hat sich der Absatz von Schallplatten vervierfacht. Ein guter Grund wieder den Plattenspieler aus dem Keller zu holen oder sich einen Neuen anzuschaffen. Auch der Verkauf stieg in den letzten Jahren um ca. 30 Prozent.

Fleckenkieker fragte unseren Leser Chris (DJ und ambitionierter Vinylfan) was er denn nun so besonders am Plattensound finden:

FK: Was hat die Platte was die CD nicht hat?

Chris: Nee Platte ist einfach Kult, alleine das Vinyl ist doch was ganz anderes als ne CD. Man kann das Hören richtig zelebrieren. Auspacken, anfassen, rauflegen, Nadel rauf – dieses Krr Krr am Anfang und dann geht’s los. Einfach klasse!

FK: Wie erklärst du dir den neuen Hype?

Chris: Weiß nicht. Ich glaube das ist so ne Retro-Bewegung,  die die HipsterSzene mitgebracht hat. Trends wiederholen sich doch ständig, war nur ne Frage der Zeit bis wieder alle einen Plattenspieler haben wollten.

FK: Die Platte kommt also immer wieder?

Chris: ja ich denke schon.

FK: Warum ist die Schallplatte so besonders?

Chris: Musik-Freaks greifen gerne zu Vinyl, gerne auch zu audiophilen. Schallplatten haben ein typisches Gewicht von 180 Gramm oder teilweise mehr. Eine konventionelle Schallplatte hat ein Gewicht von 80 bis 120 Gramm. Der Vorteil des audiophilen Vinyls liegt darin, dass die Rille tiefer und damit genauer geschnitten werden kann, somit ist die Dynamik, also der Lautstärkenumfang eines Songs, detaillierter ausgeprägt.
Außerdem gibt es noch haptische Gründe, die für die Platte sprechen: Neben dem Hörgenuss ist es außerdem auch sehr stilvoll, ein Originalalbum auf Platte zu besitzen. Das Cover und das Artwork allgemein sind eine Art von Kunst.

FK: Nenne mal besondere Platte für dich?

Chris: Ich denke zum Beispiel an das Rolling Stones Album „Sticky Fingers“, bei dem ein echter Reißverschluss auf dem Frontcover eingearbeitet ist. Diese Scheibe war damals limitiert und ist daher heute sehr viel wert, sehr geil!

FK: Die letzte Platte die du dir gekauft hast?

Chris: Tatsächlich, die neue von Tocotronic.

FK: Plattenhören ist für dich…

Chris: Unverzichtbar!

*(Fleckenkieker bedankt sich für das Interview)

Nun zu den Top 20, die Sie gehört haben müssen:

 

Viel Freude beim Hören :) Anh