“Ausgezeichnetes Engagement” – ZONTA Club vergibt Young Women in Public Affairs Award

“Ausgezeichnetes Engagement”
ZONTA Club vergibt Young Women in Public Affairs Award/Förderpreis für engagierte Neumünsteranerin

Jedes Jahr vergibt der ZONTA Club Neumünster in einem besonderen Rahmen den „Young Women in Public Affairs Award“. Am Dienstag, den 13. März, war es wieder soweit und der Preis wurde in der Aula der Theodor Litt Schule vergeben. Nach einer kurzen aber herzlichen Begrüßung durch die Zonta-Präsidentin Susanne Sparka und einer musikalischen Einstimmung durch Joseline Gewarda-Popp und Olivia Wuttke von der Musikschule wurden die 3 Bewerberinnen: Alice Hakimy, Jule Krampen und Hannah Katharina Wittmaack dem Publikum vorgestellt. Im Anschluss gab es eine weitere sehr gute musikalische Darbietung der Musikschüler und die 40 Gäste erwarteten gespannt die Entscheidung.
Ziel der Auszeichnung ist es, den Einsatz junger Frauen im Alter von 16 bis 19 Jahren anzuerkennen und sie anzuspornen, sich auch in Zukunft im öffentlichen Leben, in der Politik oder in gemeinnützigen Organisationen einzusetzen. Der Wettbewerb richtete sich an Schülerinnen der weiterführenden Schulen, die einen höheren Schulabschluss oder den Abschluss einer schulischen oder betrieblichen beruflichen Ausbildung anstreben und ehrenamtliche Tätigkeiten für die Allgemeinheit ausüben, sich um internationales Verständnis bemühen und sich Gedanken über die Stellung der Frauen in ihrem Land und der Welt machen. Diesmal ging der mit 500,- Euro dotierte Preis an Alice Hakimy. Die 16jährige Neumünsteranerin erhielt die Auszeichnung für ihr ehrenamtliches Engagement in verschiedenen Bereichen. Die Schülerin engagiert sich beispiellos als Gründungsmitglied der Grünen Jugend Neumünster, als Nachhilfelehrerin für DaZ-Schüler und beteiligt sich an der AG Model United Nations. Außerdem sitzt sie im Kinder- und Jugendbeirat der Stadt und plant bereits neue Projekte zum Thema Müllminimierung in Neumünster. Sie kommt nun als Preisträgerin in die internationale Ausscheidung. Alice Hakimy möchte das Preisgeld in Bücher investieren: „Ich lese zur Zeit gerne Thriller und neurologische Fachbücher.“ Denn Neurologin ist einer ihrer Berufswünsche. Mit der Auszeichnung hat sie nicht wirklich gerechnet „Alles kommt doch sehr überraschend“, freut sich die junge Frau. „Ich mache diese Arbeit aber nicht, um ausgezeichnet zu werden – ich tue das gerne sowie aus Überzeugung und werde weitermachen“.

BU3: Strahlende Sieger: von li. Susanne Sparka (Präsidentin/Zonta Club Neumünster), Hannah Katharina Wittmaack, Jule Krampen, Alice Hakimy (1. Preis) und Anneke Schröder-Dijkstra (Zonta Club)