Ein Abend voll Kultur und Unterhaltung

Am Samstag den 25. Mai 2019 fand die 12. Kultournacht in Neumünster statt. In diesem Jahr luden 19. Kulturinstitutionen der Stadt zum Sehen, Hören und natürlich Genießen ein. Die Kultournacht begann um 18 Uhr. Alle Stationen hatten an diesem Abend bis Mitternacht geöffnet, so dass die Besucher genug Zeit hatten alles zu entdecken. An der selbstgewählten ersten Station entrichtete der Gast 5,00 Euro und erhielt dann freien Eintritt zu allen Kulturangeboten. Wer weniger gut zu Fuß war, der konnte den Shuttlebus nutzen.
Alle Stationen der Kultournacht präsentierten interessante Ausstellungen, kurzweilige Führungen, kreative Angebote oder spannende Programme für große und kleine Kunstflaneure. Im Museum für Tuch und Technik konnten die Zuschauer neben der Ausstellung ein Kurzkonzert des Samba-Batucada Ensembles der Musikschule erleben. Im Kaufhaus am Kleinflecken wurden die Arbeiten von Birte Bahr und Michael Müller ausgestellt. Dazu reichte Inhaberin Birte Maaser kulinarische Köstlichkeiten. „Schön so viele kulturbegeisterte Neumünsteraner zu sehen. Ich bin nun das zweite Mal dabei und es macht wirklich viel Spaß“, schwärmt Birte Maaser.
Die Vicelinkirche, das Cafe Fräulein Frida, der Weltladen, die VHS, die Galerie Dekorat und Viele mehr sorgten für einen wunderbar interessanten und vielfältigen Abend im Namen der Kultur. Im Klanggarten des Kulturlabors im KDW konnte man unteraktive Klang(t)räume erkunden. Dort hatten die Besucher die Möglichkeit Teil der Ausstellung zu werden. Auch im Kontraste war Interaktion gefragt. Bei „pimp my art“ „renovierten“ Renate Basten und Jürgen Baum im Zusammenspiel mit den Anwesenden auf Zuruf alte mitgebrachte Bilder der Zuschauer.
„Hier ist für Jeden etwas dabei. Neumünster hat kulturell doch mehr zu bieten als man glaubt“, findet Martina Görner aus Gartenstadt, die an diesem Abend mit einer Freundin unterwegs war und vom Ambiente her den Skulpturenpark Gerisch favorisierte. An diesem Abend konnten sich die Interessierten durch Neumünsters Straßen treiben lassen und Kunst in entspannter Atmosphäre erleben.

Kunst in Aktion: Jürgen Baum und Renate Basten (rechts) gestalteten von den Gästen mitgebrachte Bilder um

Musik und schwere Maschinen: Samba-Ensemble Tocando sorgten für gute Stimmung