Workshop: Migration und Neumünster – Was haben Sie erlebt?

Am 16. März 2019 um 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr // Ausstellung // Museum Tuch + Technik in Neumünster // Eintritt


Ausstellung im Museum Tuch + Technik: Einwohner können sich beteiligen
Was verbinden Sie mit dem Begriff Migration? Was bedeutet es, seine Heimat zu verlassen und an einem anderen Ort ein neues Leben zu beginnen, Neuland zu betreten? Wie verändert Zuwanderung eine Stadt wie Neumünster, welche Chancen und Konflikte ergeben sich daraus? Was haben langjährige Einwohner der Stadt in den Zeiten der Zuwanderung erlebt? Mit Fragen wie diesen beschäftigt sich eine Ausstellung, die das Museum Tuch + Technik plant – gemeinsam mit dem Forum der Vielfalt und dem Schleswig-Holsteinischen Heimatbund, Ortsverein Neumünster. Die Ausstellung entsteht im Rahmen des Projektes „Neuland Neumünster. Migrationsbewegungen einer Stadt“, das im Fond Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes gefördert wird.
Die Projektpartner hoffen dabei auf eine möglichst große Beteiligung der Neumünsteraner, mit oder ohne Migrationshintergrund. Jeder, der seine Erlebnisse mit dem Thema Migration in die Ausstellung einbringen möchte, ist eingeladen zu einem Workshop am Samstag, 16. März 2019, von 11 bis 13 Uhr im Museum Tuch + Technik. Insbesondere sind die Menschen eingeladen sich zu beteiligen, die oder deren Familien selbst Migrationserfahrung haben und wissen, was es bedeutet, seine eigene Heimat zu verlassen und an einem fremden Ort ein neues Leben zu beginnen. Gerade ihre Perspektive ist wichtig für die Ausstellung, die nach persönlichen Geschichten und Ereignissen fragt und möglichst allen Bevölkerungsgruppen eine Stimme geben möchte.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind eingeladen, sich interaktiv in die Planung der Ausstellung einzubringen und den Faden mit zu spinnen, der die Migrationsgeschichte der Stadt Neumünster von der Zeit der Industrialisierung bis heute darstellt. Ziel ist es, möglichst viele Bewohnerinnen und Bewohner Neumünsters anzuregen, sich mit der eigenen Stadt, den eigenen Erfahrungen und Werten in Bezug auf Migration auseinanderzusetzen und diese zu diskutieren.